Detailhandelsassistent/-in mit eidg. Berufsattest (EBA) Art. 32

Als Detailhandelsassistent/-in bedienen Sie in einem Laden Kunden und Kundinnen. Sie beantworten Fragen, bedienen die Kasse und packen Waren ein. Im Lager kümmern Sie sich um angelieferte Waren. Sie räumen sie in Regale ein und schreiben die Preise an. Zu Ihren Aufgaben
gehören auch Reinigungsarbeiten im Laden und im Lager. Sie verkaufen zum Beispiel Nahrungsmittel, Schuhe, Haushaltartikel, Elektrogeräte usw. Sie kennen die Produkte, die in Ihrem Geschäft verkauft werden und geben den Kunden darüber Auskunft.

Ausbildungsziel

Der Lehrgang vermittelt Ihnen die schulische Grundbildung für das Qualifikationsverfahren (LAP) zum Detailhandelsassistenten / zur Detailhandelsassistentin (EBA) nach BBV Art. 32.

Inhalt

Bildungsplan
Fächer Lektionen
Deutsch 90
Wirtschaft 81
Gesellschaft 54
Detailhandelspraxis 75
Total 300

Zielgruppe

Sie wollen aufgrund Ihrer praktischen Erfahrung im Detailhandel das eidg. Attest (EBA) als formelle Qualifikation erwerben.

Beschrieb

Die Prüfungen finden Ende Mai, anfangs Juni statt, welche Sie zusammen mit den Berufslernenden absolvieren.

Empfehlung

Ihre aktive Mitarbeit im Unterricht unterstützt bei der Fortbildung. Ebenso wichtig sind das Lösen der Hausaufgaben und regelmässiges Lernen (Aufwand ca. 1 Tag/Woche)

Das Fach Fremdsprache ist im Lehrgang nicht enthalten. Für eine spätere Weiterbildung (z.B. Lehrgang für Detailhandelsfachleute) werden jedoch gute Kenntnisse in einer Fremdsprache (E, F, I) vorausgesetzt.

Vorbereitung praktisches Qualifikationsverfahren (fakultativ)
Im März haben Sie die Möglichkeit, einen kostenpflichtigen jedoch fakultativen Wochenend-Vorbereitungskurs auf das praktische Qualifikationsverfahren zu besuchen.

Weiterbildungsmöglichkeit Detailhandelsfachmann/-frau mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) nach BBV Art. 32

Voraussetzungen

  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Berufsbildung in der Schweiz abgelegt oder Deutschkenntnisse von B1/B2 können schriftlich belegt werden).
    Sonst muss ab Lehrgang 2022 ein Deutscheinstufungstest absolviert werden: siehe Anmeldung zum Deutsch Einstufungstest.Erreichen Sie das gewünschte Deutschniveau nicht, kann der Vorbereitungskurs Grundkompetenzen besucht oder auf eigene Kosten Deutsch gelernt werden. Entscheiden Sie sich für einen privaten Sprachkurs, muss für die Prüfungszulassung der Deutschtest erneut absolviert werden: siehe Anmeldung zum Vorbereitungskurs Grundkompetenzen.
  • In der Textverarbeitung sind gute Vorkenntnisse notwendig.
  • Das Fach Fremdsprache ist im Lehrgang nicht enthalten. Für eine spätere Weiterbildung (z.B. Lehrgang für Detailhandelsfachleute) werden jedoch gute Kenntnisse in einer Fremdsprache (E, F, I) vorausgesetzt.
  • Der Lehrgang verlangt von Ihnen aktive Mitarbeit im Unterricht. Ebenso wichtig sind das Lösen der Hausaufgaben und pflichtbewusstes Lernen (Aufwand ca. 1 Tag/Woche).

Zulassungsbedingungen für das Qualifikationsverfahren: hier weitere Informationen.

Sie werden zum Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung) zugelassen, wenn Sie 5 Jahre berufliche Erfahrung besitzen, davon 2 Jahre im Detailhandel.

Das kant. Amt für Berufsbildung (im Aargau Tel. 062 835 21 46) entscheidet über die Zulassung zum Qualifikationsverfahren. Stellen Sie den Antrag für die Zulassung rechtzeitig vor Kursbeginn über den folgenden Link: Zulassung Qualifikationsverfahren (LAP)

Hinweise

Brechen Sie den Lehrgang unbegründet ab oder erfolgt der Unterrichtsbesuch nur unregelmässig, behält sich Wohnortsgemeinde die Rückforderung der Kosten vor.

Qualifikationsverfahren (LAP)

Prüfungsträger
Handelsschule KV Aarau, Bahnhofstrasse 46, 5001 Aarau

Prüfungsfächer/Prüfungsinhalt
Das Qualifikationsverfahren findet in folgenden fünf Bereichen statt:

  • Praktische Prüfung
  • Detailhandelspraxis (schriftlich)
  • Lokale Landessprache Deutsch (mündlich und schriftlich)
  • Wirtschaft (schriftlich)
  • Gesellschaft (schriftlich)

Es zählen keine Erfahrungsnoten!

Zulassungsbedingungen
Die Zulassung zum Qualifikationsverfahren (LAP) setzt eine 5-jährige berufliche Erfahrung voraus, wovon zwei Jahre im Detailhandel.

Über die Zulassung zum Qualifikationsverfahren entscheidet das kant. Amt für Berufsbildung (für den Aargau: 062 835 22 19). Bitte gehen Sie auf die Website www.hkvaarau.ch/detailhandelsassistent und stellen Sie den Antrag für die Zulassung rechtzeitig vor Kursbeginn.

Prüfungstermine
Qualifikationsverfahren (LAP) => Prüfung Ende Mai, Anfang Juni 2023

Prüfungsgebühren
Keine

Prüfungszulassung

Das Gesuch für die Prüfungszulassung müssen Sie bei Ihrem Wohnkanton (Departement Bildung, Kultur und Sport, Abteilung Berufs- und Mittelschule) vor Lehrgangsstart beantragen. Dabei entscheidet der Kanton auch, ob Sie alle nötigen Voraussetzungen erfüllen. Ohne Prüfungszulassung sind Sie nicht zum Lehrgang zugelassen.
Hier finden Sie die Verlinkung zum Kanton Aargau: Gesuch um Prüfungszulassung

Die zusätzlichen Gebühren von ca. CHF 300.00, für das Gesuch zur Prüfungszulassung, werden Ihnen vom Kanton in Rechnung gestellt.

Preisinfo

Fakultative Vorbereitung auf das praktische QV
ca. CHF 500.00 für die fakultative Vorbereitung auf das praktisches Qualifikationsverfahren

Verrechnung Lehrgangskosten
Wohnen Sie im Kanton Aargau, werden die Kosten gemäss Aargauischem Berufsbildungsgesetz direkt der Wohnortsgemeinde verrechnet. Die Kosten für ausserkantonale Teilnehmende erhalten Sie auf Anfrage.
Die Verrechnung der Lehrgangskosten an die Wohnortsgemeinde wird für Sie von der Handelsschule KV Aarau erledigt, sofern die entsprechende Zulassungsbestätigung vom kantonalen Amt für Berufsbildung vorliegt.
Eine Rückzahlung der Kosten an die Wohnortsgemeinde bleibt vorbehalten, wenn Sie

  • den Lehrgang unbegründet abbrechen oder
  • den Unterricht unregelmässig besuchen.

Weisen Sie weniger als 80 % Schulpräsenz auf, werden Sie aus dem Lehrgang ausgeschlossen.

Lehrmittelkosten
Die Lehrmittelkosten werden von Ihnen und nicht von der Wohngemeinde übernommen.

Der Kaufmännische Verband Aarau-Mittelland unterstützt die Weiterbildung seiner Mitglieder.
So profitieren Sie von 10 % Rückerstattung auf Ihre Weiterbildungskosten (max. CHF 100.00 pro Kalenderjahr). Für die Rückerstattung wenden Sie sich direkt an info@kfmv-aarau-mittelland.ch.

Dozierende

Michael Stalder
Michael Stalder
Berufsfachschullehrer / Fachleiter EB Detailhandel
Rainer Stübi
Rainer Stübi
Geschäftsführer

Kooperationspartner

Kompetenzzentrum Detailhandel Schweiz
Kompetenzzentrum Detailhandel Schweiz
Michael Stalder
Michael Stalder
Lehrgangsleitung

GRÜEZI.Gerne berate ich Sie persönlich

NÄCHSTER START

Aarau
anmelden
Start:August 2023
Dauer:
2 Semester / 300 Lektionen
Preis:siehe Preisinfo
Wann:

jeweils Mittwoch
07.30 - 12.35 / 13.30 - 17.00 Uhr

INFOANLÄSSE

Online 18. Januar 2023, 19:00 Uhr anmelden
Online 27. Februar 2023, 19:00 Uhr anmelden
Online 22. März 2023, 19:00 Uhr anmelden
Online 26. April 2023, 19:00 Uhr anmelden
Aarau 21. Juni 2023, 19:00 Uhr