Detailhandel

Als Detailhandelsfachfrau/-fachmann beraten Sie Ihre Kundschaft gekonnt und zielgerichtet oder sind zuständig für die Warenbewirtschaftung innerhalb des Geschäfts oder einer Abteilung. Der Verkaufsberuf gilt als «Kommunikationsberuf»: Einerseits ist klare und gepflegte Gesprächskultur verlangt, andererseits aber auch gutes Zuhören und korrektes Auftreten.

Detailhandelsfachleute

Detailhandelsfachleute

Als Detailhandelsfachfrau/-fachmann brauchen Sie nebst aktuellem Fachwissen auch eine gehörige Portion Sozialkompetenz («Fingerspitzengefühl») im Umgang mit Kundinnen und Kunden. Sie sind in der Lage, auch sehr anspruchsvolle Tätigkeiten in einem Detailhandelsbetrieb eigenständig und zuverlässig auszuführen.

Detailhandelsfachleute mit Berufsmatur

Detailhandelsfachleute mit Berufsmatur

Die Berufsmaturität ist ein eidgenössisch anerkannter Abschluss, der berufliche Kenntnisse mit einer Vertiefung des Allgemeinwissens verbindet.

Bereits während der Ausbildungszeit arbeiten, Geld verdienen und gleichzeitig den eigenen Wissensdurst befriedigen? Eine Berufslehre mit Berufsmaturität macht es möglich. Damit qualifizieren Sie sich doppelt: Neben dem Berufsabschluss erwerben Sie zusätzlich ein Berufsmaturitätszeugnis, dank dem viele weitere Wege offenstehen:

Mit dem Berufsmaturitätszeugnis können Sie in der Regel prüfungsfrei in ein Studium an einer Fachhochschule (FH) im gleichen Berufsfeld übertreten.

 Das Ablegen einer Ergänzungsprüfung (Passerelle) erlaubt Ihnen den Zugang zu allen weiteren Schweizer Hochschulen.

Detailhandelsassistenten

Detailhandelsassistenten

Als Detailhandelsassistent/-assistentin brauchen Sie wie aktuelles Fachwissen auch eine gehörige Portion Sozialkompetenz («Fingerspitzengefühl») im Umgang mit Kundinnen und Kunden. Sie sind in der Lage, in einem Detailhandelsbetrieb Ihren Arbeitsbereich eigenständig und zuverlässig zu erledigen sowie dort mitzuhelfen, wo gerade Dringlichkeit herrscht.

Bleiben Sie am Ball und abonnieren Sie unseren Newsletter