Assistent/-in im Sozialbereich

Als Assistent/-in im Sozialbereich besitzen Sie das Know-how für die Zusammenhänge der Fachgebiete Sozialhilfe, Sozialversicherung sowie Kindes- und Erwachsenenschutzrecht.

Probelektion

Probelektion
 

Wollen Sie wissen, wie der Online-Unterricht oder der Unterricht vor Ort bei uns ausschaut?

Ab sofort bieten wir Ihnen kostenlos die Möglichkeit einer Probelektion.

Wie funktioniert das? Ganz einfach.

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff «Probelektion» und folgenden Angaben an weiterbildung@hkv.ch
 

  • Name, Vorname
  • Telefonnummer
  • Gewünschter Lehrgang
     

Wir melden uns zwecks Terminvereinbarung bei Ihnen. 

Ausbildungsziel

Sie erfahren die Zusammenhänge der Fachgebiete Sozialhilfe, Sozialversicherungen, Kindes- und Erwachsenenschutzrecht mit teilweisem Einbezug kantonaler rechtlicher Bestimmungen (Schwerpunkt Kanton Aargau). Sie lernen, die Sozialarbeitenden wirkungsvoll zu entlasten.

Inhalt

Einstieg, Geschichte, Aufbau, Struktur, Organisation
Kennen der Geschichte und des Aufbaus des Sozialwesens in der Schweiz, der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale der Sozialhilfe und der Sozialversicherungen, der unterschiedlichen
Organisationsformen, der Grundzüge der Rechtsgebiete des Sozialwesens insbesondere des Kantons Aargau und der Kompetenzregelung der jeweiligen Dienste der Verwaltungseinheit oder Institution.

Sozialhilfe

  • Kennen der rechtlichen Grundlagen, der Elternschaftsbeihilfe, der Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen, des Alimenteninkassos und Rückerstattung an Hand der rechtlichen Grundlagen des Kantons Aargau und der formalen Voraussetzungen zum Bezug und zur Beendigung.
  • Vornehmen von einfachen Budgetberechnungen in der Sozialhilfe. Kennen des Instrumentes der materiellen und immateriellen Hilfe sowie die Rückerstattung.
  • Kennen von Anspruch auf Elternschaftsbeihilfe und Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen.
  • Selbstständig Leistungen in den Bereichen Krankenversicherung und Krankenkassenprämienverbilligung geltend machen.
  • Rechtlich gestützte Anpassungen bei den Berechnungen der Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen vornehmen und das Alimenteninkasso durchführen.

Sozialversicherungen

  • Kennen der Grundzüge und Leistungen der Sozialversicherungen, der formalen Zusammenhänge zum Sozialversicherungssystem.
  • Verstehen der relevanten Zusammenhänge zwischen Sozialhilfe und Sozialversicherung (Verrechnen von Sozialleistungen, Subsidiarität, Vorschussleistungen).

Kindes-und Erwachsenenschutzrecht (KESR)

  • Kennen des Aufbaus, der Grundzüge, der Zielsetzungen des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts, der Massnahmen sowie der Organisation im Kanton Aargau (Gerichtsmodell) und der KRSB nach Bundesrecht.

Behörden, Verfahren, Rechtsschutz, Amtlicher Schriftverkehr, Steuern, Besonderheiten Kanton Aargau

  • Kennen der Verfahrensvorschriften, der Behörden, der Rechtsmittel bzw. Rechtsmittelfristen im Bereich der Sozialhilfe, der Elternschaftsbeihilfe, der Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen, Alimenteninkasso des Kindes- und Erwachsenenschutzes im Kanton Aargau, der Anforderungen an den amtlichen Schriftverkehr, der Bestimmungen des Datenschutzes sowie der Wirkung und Auswirkung des Amtsgeheimnisses.
  • Umgang mit Klagen und Beschwerden.

Soziale Kompetenzen

  • Kennen der Grundlagen der Kommunikation.
  • Fähigkeit, Einwohnerinnen und Einwohner in den Bereichen Sozialhilfe, Elternschaftsbeihilfe, Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen, Alimenteninkasso und Kindes- und Erwachsenenschutz an richtige Ansprechpartner zu verweisen.
  • Erstatten von Gefährdungsmeldungen.
  • In schwierigen Situationen erste Deeskalationsmassnahmen sowie Alarmierung in die Wege leiten.

Zielgruppe

  • Personen die sich beruflich neu orientieren möchten
  • Mitarbeitende in Sozial- sowie Kindes- und Erwachsenenschutz Diensten
  • Jugend- und Familienberatungsstellen
  • Mitarbeitende in sozialen sowie sozialpädagogischen Institutionen und Beratungsstellen
  • Mitarbeitende von Alters- und Pflegeheimen, Spitälern, Rehabilitationskliniken etc.
  • Behördenmitglieder

Voraussetzungen

Für den Besuch des Kurses Assistent/-in im Sozialbereich wird eine abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich, in der öffentlichen Verwaltung oder eine gleichwertige Ausbildung vorausgesetzt.

Personen welche bereits im Sozialbereich administrative Aufgaben erfüllen oder sich auf die Übernahme solcher Aufgaben vorbereiten wollen, sind zum Kurs auch zugelassen.

Interessierte, welche die obgenannten Voraussetzungen nicht erfüllen, können nach Abgabe eines beruflichen Lebenslaufs zugelassen werden.

Preisinfo

Der Preis versteht sich exkl. Lehrmittel. Gesetzesausgaben und Lehrbücher gehen zulasten der Teilnehmenden.

Der Kaufmännische Verband Aarau-Mittelland unterstützt die Weiterbildung seiner Mitglieder.
So profitieren Sie von 10 % Rückerstattung auf Ihre Weiterbildungskosten (max. CHF 100.00 pro Kalenderjahr). Für die Rückerstattung wenden Sie sich direkt an info@kfmv-aarau-mittelland.ch.

Dozierende

Blanca Anabitarte
Blanca Anabitarte
Leiterin Fachbereich Opferhilfe
Daniela Arnold
Daniela Arnold
Case Managerin
Ursula Delfosse
Ursula Delfosse
Patrick Fenyö
Patrick Fenyö
Geschäftsführer
Thomas Jakob
Thomas Jakob
Prozessexperte
Martin Knöpfel
Martin Knöpfel
Abteilungsleiter Arbeitslosenentschädigung , Amt für Wirtschaft, Zürich
Reto Schaffer
Reto Schaffer
CEO
Peter Senn
Peter Senn
Geschäftsführer SDRL
Yves Stauffer
Yves Stauffer
Stv. Teamleiter Familienzulagen/EO/MSE (SVA Aargau)
Martin Stesel
Martin Stesel
Steuerkommissär
Susanne Ulrich
Susanne Ulrich
Berufs-Coach und Dozentin

GRÜEZI.Gerne berate ich Sie persönlich

NÄCHSTER START

Aarau
Start:auf Anfrage
Dauer:
6 Monate
Preis:auf Anfrage
Wann:

INFOANLÄSSE

Aarau 18. Januar 2023, 18:30 Uhr
Aarau 5. April 2023, 18:30 Uhr
Aarau 10. Mai 2023, 18:30 Uhr
Aarau 14. Juni 2023, 18:30 Uhr
Aarau 16. August 2023, 18:30 Uhr
Aarau 20. September 2023, 18:30 Uhr